KUNDENBERATUNG 033 550 30 30Mo – Fr | 10:00 - 12:00, 13:00 – 16:00

Waterfall Braid und perfekte Locken

#hairinspo für Waterfall Braids findet man mittlerweile überall auf Instagram und Pinterest und die Frisur wirkt auf den ersten Blick hochkompliziert und als ob man sie als Laie wohl kaum selber hinkriegt. Auch Blanka hat sich die Frisur lange nicht zugetraut - zu Unrecht, denn eigentlich ist sie super einfach nachzustylen! Mit Blankas Tutorial werden euch die Waterfall Braids garantiert im Handumdrehen gelingen und wie die Frisur dank Lockenstab so richtig insta-worthy wird, erfahrt ihr auch gleich. 


Der romantische und verspielte Waterfall-Zopf war immer etwas verwirrend für mich und ich wagte mich nie an die Frisur, da ich dachte sie sei viel zu kompliziert für mich. Doch ich lag falsch und zeige euch wie einfach die Braids eigentlich sind und wie ihr sie nachmachen könnt.

Zunächst nehmt ihr drei Strähnen am seitlichen Kopf und fangt an einen Zopf zu flechten.



Dabei nehmt ihr die obere Strähne (die näher am Scheitel ist) über die Mitte und die untere Strähne danach ebenso. Die ehemals obere Strähne (die als erstes über die Mitte genommen wurde) lasst ihr fallen und nehmt unterhalb vom Zopf eine neue Strähne, die ihr wieder über die Mitte legt. Zur unteren Strähne, die ihr vorhin über die Mitte genommen habt und die nun oben ist, gebt ihr noch ein paar Strähnen hinzu, so als ob ihr einen französischen Zopf flechtet. Dann geht alles von vorne los. Dabei ist es wichtig, dass ihr die Strähne, welche von oben kommt, jeweils fallen lässt, und eine neue daneben aufgreift.



Wenn ihr etwa bis zu eurem Hinterkopf gelangt seid, dann könnt ihr den Zopf mit einer Haarklammer oder einem kleinen Haargummi fixieren.

Bevor ich nun in den Haarspitzen einige Locken kreiere, trage ich das N° 7 Bonding Oil von Olaplex auf. Es dient als Hitzeschutz und lässt das Haar geschmeidig werden und glänzen.

Für die Locken verwende ich den Curve® Wand Creative Curl. von ghd. Der Lockenstab ist rund und gegen die Spitze wird er flacher. Dadurch könnt ihr Locken, aber auch Beach Waves kreieren. Speziell an diesem Lockenstab ist, dass er nur eine Hitzestufe hat und deshalb automatisch auf 185 Grad erhitzt. Dies ist die ideale Stylingtemperatur. Innerhalb von wenigen Sekunden wärmt sich der Lockenstab auf und mit einem kurzen Tonsignal signalisiert er auch gleich, wenn er warm genug ist. Nach 30 Minuten schaltet sich der Curler sogar selber ab, eine tolle Sicherheitsmassnahme falls ihr vergessen solltet ihn auszustecken.

Um die Locken zu machen habe ich meine Haare in zwei Partien getrennt, da ich nicht so volles Haar habe. Ich habe jeweils Strähnen genommen, die etwa drei bis vier Zentimeter dick waren und diese dann um den Lockenstab gewickelt und für maximal zehn Sekunden gehalten.

Anschliessend habe ich die Locke vorsichtig gelöst und in meiner Hand auskühlen lassen.

Zu guter Letzt habe ich das I Want Body Texture Spray von Eleven in meinen Haaren aufgetragen, um noch mehr Volumen zu bekommen.

Zum Lockenstab wird übrigens auch ein hitzebeständiger Handschuh mitgeliefert, doch er deckt leider nur drei Finger ab. Ich habe ihn getestet und mich dabei gleich verbrannt, weil ich Handschuhe mit fünf Fingern gewohnt bin. Das ist etwas ärgerlich, da man trotz Schutzhandschuh vorsichtig sein muss, wie man die Haare um den Lockenstab wickelt. Ansonsten bin ich sehr zufrieden und ich konnte wirklich sehr schöne Locken kreieren, die auch für einige Tage gehalten haben.

Teilen:

Sprache
Sprache
De

Wir versenden mit

Zahlungsmöglichkeiten